Spielen=Entwicklung

Spielen = Entwicklung

Spielen ist für Kinder Hauptsache. Im Spiel entfalten sie ihre seelischen, geistigen und körperlichen Möglichkeiten und das gilt für jedes Kind gleichermaßen. Was macht Kindern in welchem Alter Freude?

Mit etwa sechs Monaten:

Eine Spieluhr, eine Rassel, ein kleiner Hampelmann über seinem Bettchen oder einfach eine Plastikflasche, mit Holzperlen gefüllt.

Ab sechs Monaten:

Eine Tütenpuppe, denn auch die kann sich verstecken. Oder einfach ein Seidentuch, mit dem Sie Spielsachen "wegzaubern" und wieder auftauchen lassen.

Mit etwa einem Jahr:

Bilderbücher zum gemeinsamen Gucken und Fühlen. Geräusche und Musik machen großen Spaß. Klappern, Rascheln, Klopfen, Liederbücher und singen stehen hoch im Kurs.

Ab zwölf Monaten:

Einfache Steckspiele, Puppen und Teddybären, Duplosteine und großteilige Autos, die leicht auseinander zu nehmen sind.

Ab etwa 20 Monaten:

Eine Puppenküche genauso wie eine kleine Bohrmaschine und ein Bügeleisen. Es darf aber auch eine Kiste mit kleinen Alltagsgegenständen sein: Kochlöffel, Schneebesen und Wäscheklammern.

Weitere Informationen zu "Hauptsache Spielen" bei http://www.kindergesundheit-info.de/themen/spielen/hauptsache-spielen/

Entwicklungsstadien von 6 bis 35 Monate

Mit Links zu: http://www.familie.de/

 

Lars Böhme, Wolfhagener Str. 16,

40789 Monheim am Rhein

Tel : 0173 / 872 44 62

E-mail: info@beilars.de